Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Komische Nacht: „Comedy Marathon“

Dienstag, 19. März 2019 @ 19:30

Die Komische Nacht ist eines der erfolgreichsten Live-Comedy-Formate in Deutschland. In den schönsten Cafés, Bars und Restaurants einer Stadt erleben die Gäste und ihre Freunde bei dieser einzigartigen Show einen ausgelassenen Abend – mit bester Unterhaltung durch verschiedene Comedians, Kabarettisten, Zauberer und andere Komiker.
Der Comedy-Marathon findet bereits seit mehreren Jahren überaus erfolgreich in mittlerweile über 25 deutschen Städten (u.a. Oldenburg, Hannover, Wolfsburg, Münster, Frankfurt) statt.

In Zusammenarbeit mit mehreren Gastronomen, präsentiert die Agentur MITUNSKANNMAN.REDEN. an einem Abend verschiedene Comedians und andere Spaßmacher, die ihr Publikum abwechslungsreich und kurzweilig durch den Abend begleiten. Bekannt durch Auftritte im Quatsch Comedy Club, bei Nightwash und der Komischen Nacht, garantieren die Künstler einen gelungenen Abend in geselliger Runde bei Essen und Trinken.

Die Komische Nacht präsentiert einen Querschnitt durch die aktuelle Comedyszene in Deutschland. In jedem Laden treten an einem Abend fünf Comedians jeweils 25 Minuten auf. Bei der Komischen Nacht müssen somit nicht die Besucher von Lokal zu Lokal wandern, um verschiedene Comedians sehen zu können, sondern jeder Gast kauft sich eine Eintrittskarte für sein Lieblingslokal. Die Künstler sind es, die von Club zu Club ziehen. Für sein Eintrittsgeld erhält man so ein abendfüllendes und hoch unterhaltsames Programm.

KÜNSTLER

Archie Clapp

Archie Clapp verdankt seinem Geburtsland England den trockenen Humor und seinen Artisteneltern die Liebe zur Bühne. In seinen Stand-ups nimmt er das Publikum mit auf eine Safari in das bewegte Leben eines Neuköllner Komikers. Denn er war u.a. bereits: Leidenschaftlicher Hochzeitszauberer, ungekrönter Kleinkunst-König und Spaßsklave im Seniorenheim. Sein Fazit: „Diese Erfahrungen sind nur mit Humor zu ertragen.“

Link zur Künstlerwebsite: www.archie-clapp.de

Benni Stark

Benni Stark war in seiner Jugendzeit in einer Gang, kommt aus dem Halbghetto und wurde erfolgreich bei der Logopädin therapiert. Nach dem Zivildienst kam die Ausbildung zum Herrenausstatter. Benni ist kein normaler Herrenausstatter, er ist Herrenausstatter aus Leidenschaft… Erst recht, seitdem er gelernt hat, dass Frauen das Sagen haben und Männer auf Kommando hören.

Eine Reise durch die täglichen Facetten des Shoppengehens zwischen Mann und Frau, zwischen Mann und Mann, zwischen Alt und Jung, zwischen Kompetenz und prachbarrieren. Wie viel Mühe geben sich unverheiratete Männer beim Kauf ihres Hochzeitsanzuges?eigentlich wirklich und wie sieht es aus, wenn Männer alleine Klamotten kaufen? Und weshalb wird im Verkaufsraum ständig blöd gewunken?

Seitdem eine Kundin für ihren Mann einen Anzug in hellem schwarz suchte, er immer wieder zwischen die Fronten bei Paaren jeglicher Art geraten ist und festgestellt hat, dass ein einfaches Winken im Verkaufsraum einem Hilfeschrei gleicht, ist er Comedian.

Und eines hat ihn während seiner Karriere als Herrenausstatter so sehr geprägt, dass daraus der Titel zu seinem erstem Solo-Programm entstand: Als Herrenausstatter bedient man eigentlich nur Frauen!

Link zur Künstlerwebsite: www.bennistark.com

Costa Meronianakis

Als Grieche wurde man früher als Erfinder der Demokratie gehuldigt, heute wird man als Euro-Schnorrer abgestempelt. Costa kann ein Lied davon singen (nämlich Papa don´t preach). Dabei wird er nicht müde uns seinen schwierigen Nachnamen näher zu bringen und die Deutschen zu besseren Tänzern zu machen!
In den 90ern beginnt der Erfolg von Costa Meronianakis a.k.a. „Illmat!c“ als er sich dem Frankfurter Musik-Label 3p Pelham Power Productions anschließt. Der erklärte Lieblingsrapper von 3p Labelchef Moses Pelham hatte schon immer ein sehr ausgeprägtes Comedy-Gen. Nachdem er seinen multikulturellen Humor auf Interludes und Intros seiner eigenen Musik-Tonträger mit den alter Egos „Ali“ und „Stavros“ zum ersten Mal vertont, ist er zunächst selbst über den nachfolgenden Ansturm von Anfragen und seine schnell wachsende Fangemeinde als Comedian überrascht.
Spätestens als Costa Meronianakis das Publikum bei seinem ersten „Quatsch Comedy Club“-Auftritt (2012) vor Begeisterung Tränen lachen ließ, ist er nunmehr auch bundesweit als einer der talentiertesten Nachwuchs Stand-Up Comedians Deutschlands bekannt. Aktuell verfolgt Costa verstärkt seine Comedy Performances und arbeitet zudem als (Synchron)-Sprecher sowie Ghostwriter.

Link zur Künstlerwebsite: www.facebook.com/costa.meronianakis007

Marius Jung

Aufgewachsen im Rheinland, liefert der „Soul-Comedian“ Marius Jung amüsante, manchmal auch tiefgründige Einblicke ins Leben eines „Maximalpigmentierten“ unter weißen Deutschen. Weder liegt ihm Polemik, noch jammert er gern – lieber geht Marius Jung ethische Fragen in seiner ureigenen Mixtur aus leichtfüßigem Witz und schwarzem (sic!) Humor an. Und das inklusive viel Kölscher Toleranz und Zuneigung zu Bundesdeutschen, die ihren Platz zwischen tief sitzenden Ängsten und Political-Correctness-Überforderung noch nicht gefunden haben.

„Singen können die alle!“ ist mehr als ein hochemotionales, konsequent unweinerliches Programm, ein humoristischer Ratgeber und praktische Gebrauchsanleitung inkl. Übungsteil: Soll ich lieber Neger, Mohr, Farbiger oder Schwarzer sagen? Wie führe ich eine unverkrampfte Konversation über den gesund aussehenden Urlaubs-Teint meines etwas höher pigmentierten Nachbarn? Tauge ich, paarungswillige Gutmenschin kurz vor Verfallsdatum, wirklich zur weißen Massai? Darf, kann oder muss ich, politisch ultrakorrekter Hipster, den Schwarzen konsequent als „Bruder“ bezeichnen?

Als Musiker und Comedian arbeitet Marius Jung genüsslich alltägliche Situationen und verzwickte Begegnungen ab, durchleuchtet den von hinten um die Ecke kriechenden, linkssubkulturell gepflegten Betroffenheitsrassismus und befreit uns, vom linguistischen ewigen Hin und Her stark verunsicherte Weiße, endlich vom Political-Correctness-Gehirnkrampf.

“Singen können die alle!“ ist gelebte Reflexion, ein unterhaltsames Programm mit wertvollen Einsichten und Schlussfolgerungen zu einem viel diskutierten Thema unserer Zeit: unsere Wahrnehmung des „Anderen“, der Umgang mit dem (vermeintlich) Fremden.

Link zur Künstlerwebsite: www.mariusjung.de

Niko Formanek

Es geht nicht um Politik, Sozialwissenschaften und Weltschmerz. Niko erzählt vom wirklichen Leben. Weder predigt, noch belehrt er und er versucht auch nicht die Welt zu ändern. Es geht um die täglichen Peinlichkeiten und Katastrophen die Männer auslösen. Vor allem Männer wie Niko, der mehr als 30 Jahre mit der gleichen Frau zusammenlebt, Kinder in die Welt gesetzt hat und versucht seine tägliche Überforderung mit Improvisation, Naivität und typisch männlicher Überheblichkeit in den Griff zu bekommen.

All das sind nicht nur Lebenserfahrungen, sondern grandioser Stoff für ein brüllend komisches Abendprogramm! Wer selbst Familie, Verwandte und Haustiere hat, wird schnell merken, dass man trotz Stress über alles herzlich lachen kann und soll.

Link zur Künstlerwebsite: www.nikoformanek.com

Datum:
Dienstag, 19. März 2019
Zeit (Einlass):
19:30 Uhr (18:00 Uhr)
Preis:
€20.80 (VVK)
21.00 € (AK)
Veranstaltungskategorie:
Künstlerwebsite:
https://www.komische-nacht.de/